stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30310102030405

JAZZ IM BISTRO by Norbert Hotz mit Joe Doll

21. Oktober 2017
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Stadtgeschichte

 
 

Stadtgeschichte im Zeitraffer

1188 Kastell Holten wird erstmals erwähnt
1600 Erste Erwähnung von Burg Vondern, einem der bedeutendsten spätgotischen  Profanbauten in Nord-West-Deutschland
1758 Inbetriebnahme der St. Antony-Hütte ("Wiege der Ruhrindustrie")
1808 Zusammenschluss von drei Eisenhütten, Urzelle des späteren GHH-Konzerns
Baubeginn Schloss Oberhausen
1846 Eisenheim, die älteste Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets, wird gebaut
1847 Eröffnung der Bahnstation Oberhausen
1854 Zeche Oberhausen wird abgeteuft
1862 Bildung der Gemeinde Oberhausen
1874 Verleihung der Stadtrechte
1897 Oberhausener Straßenbahn nimmt als erster städtischer Verkehrsbetrieb in Deutschland ihre Fahrt auf
1898 Gründung der Dampfkesselwerke Babcock
1901 Oberhausen wird selbstständiger Stadtkreis
1929 Bildung von Groß-Oberhausen durch Zusammenschluss der Städte Oberhausen, Sterkrade und Osterfeld
1930 Fertigstellung des neuen Rathauses
1949 Als erste Stadt des Ruhrgebiets weiht Oberhausen nach dem Krieg ein neues Theater ein
1954 Erste Westdeutsche Kurzfilmtage (heute: Internationale Kurzfilmtage)
1962 Einweihung der Luise-Albertz-Halle
Die Gedenkhalle wird als erste westdeutsche Gedenkstätte zur Erinnerung an die Opfer des Nazionalsozialismus gegründet
1975-
1987
Stillegung sämtlicher Zechen, Hochöfen, Stahl- und Walzwerke
1993-
1994
Umbau des 1988 stillgelegten Gasometers am Rhein-Herne-Kanal und Wiedereröffnung als einzigartige Veranstaltungs- und Ausstellungshalle
1994 Grundsteinlegung für das Einkaufs- und Freizeitzentrum CentrO auf dem ehemaligen Thyssen-Gelände in der Neuen Mitte Oberhausen
1996 In Oberhausen fährt 28 Jahre nach ihrer Abschaffung wieder die Straßenbahn; Eröffnung des CentrO, der König-Pilsener-Arena und des CentrO-Parks mit Promenade
1999 Landesgartenschau OLGA in Oberhausen
Oberhausen feiert 125 Jahre Stadtrechte
2002 Eröffnung des Musical-Theaters in der Neuen Mitte Oberhausen mit der Produktion "Tabaluga & Lilly"
2004 Umbau der ehemaligen Hauptverwaltung der Gutehoffnungshütte in Sterkrade und Eröffnung des Technischen Rathauses an der Bahnhofstraße
2008 Feierliche Eröffnung der Heinz.-Schleußer-Marina am Rhein-Herne-Kanal und des SeaLife-Aquariums
2009 Umbau des Kontorhauses der Eisenhütte St. Antony und Eröffnung der Dauerausstellung zur Geschichte der ersten Eisenhütte des Ruhrgebiets
2010 Einweihung des AquaParks an der Marina, dem laut Eigenwerbung "ersten Bergbaubau der Welt"
Eröffnung des ersten Industriearchäologischen Parks in Deutschland zur Präsentation der Ausgrabungen von St. Antony durch den Landschaftsverband Rheinland
Oberhausen ist Teil der "Europäischen Kulturhauptstadt"
2012 Eröffnung der Spioage-Ausstellung "top secret" an der Marina
Eröffnung der CentrO-Erweiterung - 17.000 Quadratmeter Verkaufsfläche und 21 Markengeschäfte vergrößern das Angebot
2013 Eröffnung des Lego-Discovery-Centers an der CentrO-Promenade und Wiedereröffnung des ehemaligen CentrO-Freizeitparks als "Sealife-Abenteuer-Park"
 
 
 

 Bilder aus der Stadtgeschichte

Emscher und Rhein-Herne-Kanal um 1955
Das Ebertbad um 1930
Siedlung Eisenheim (undatiert)
8. Westdeutsche Kurzfilmtage im Jahr 1962 (Foto Archiv der Kurzfilmtage)
Alexander Kluge verliest das Oberhausener Manifest von 1962 (Foto Archiv der Kurzfilmtage)
Mitte der 60er Jahre Industrie - Heute das Gelände der Neuen Mitte Oberhausen
Das Rathaus in Oberhausen um 1900
Das Rathaus in Alt-Oberhausen um 1930
Das Osterfelder Rathaus um 1905
Das Sterkrader Rathaus um 1898
Verlegen von Weichen in der Schwartzstraße um 1949 (Foto LVR-Industriemuseum)
Die Zeche Osterfeld (undatiert), (Foto LVR-Industriemuseum)
Die Zeche Sterkrade (undatiert)

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt